schließenzurückweitersliedshow startsliedshow pausesliedshow thumbnals
Maschinenfabrik Berthold Hermle AG

 

K%C3%BChlschmierstoff+%0D%0A-+der+fl%C3%BCssige+Helfer

Vortrag über Kühlschmierstoffe & Schmierfette

Am Freitag, den 22. Januar 2016 erhielten wir, die Azubis aus dem ersten Lehrjahr Besuch von einem Mitarbeiter der Rhenus Lub GmbH & Co. KG aus Mönchengladbach.

Klaus Franken referierte in einer Informationsveranstaltung über Kühlschmierstoffe. Die Marke Rhenus gehört zu den Topfirmen weltweit in Sachen Spezialschmierstoffe.

Über Themen wie zum Beispiel Typen, Aufgaben, Überwachung und Pflege wurde berichtet. Der Workshop dauerte insgesamt drei Stunden. Es gibt wassermischbare und nicht wassermischbare Kühlschmierstoffe. In dem Vortrag wurden allerdings nur die wasserlöslichen vorgestellt. Zu ihren Aufgaben gehören kühlen und schmieren. Dies ist notwendig, damit die Standzeit der Werkzeuge verlängert und die Oberflächenqualität verbessert wird. Zusätzlich bietet der Schmierstoff Schutz vor Korrosion. Der Kühlschmierstoff sollte bedienerfreundlich sein, das heißt, er sollte hautverträglich, gesundheitlich unbedenklich und einen neutralen Geruch haben. Die Konzentration des Kühlschmierstoffes sollte regelmäßig einmal pro Woche überprüft werden. Dies kann man mit Hilfe eines Refraktometers leicht messen. Ebenfalls muss man den Nitrit Gehalt und den pH-Wert mit Teststreifen kontrollieren. Um Erkrankungsgefahren zu minimieren ist dies notwendig. Damit Hauterkrankungen ausgeschlossen werden können, sollte man regelmäßig seine Hände waschen und danach mit Fettcreme pflegen, denn Haut, die einmal beschädigt ist, wird nie wieder gesund.   

Da wir jetzt vom Fachmann eingewiesen und informiert wurden, steht der Kühlmittelüberprüfung und Wartung nichts mehr im Wege und vor Hauterkrankungen können wir uns schützen.